Das perfekte Texter Briefing: 7 einfache Schritte

Text Korrektur leicht gemacht
Text Korrektur leicht gemacht mit diesen 11 genialen Tricks
2. Juli 2018
Die besten Nischen-Ideen für Elternblogger und Haustierblogger
Die besten Nischen-Ideen für deinen Elternblog oder Haustierblog
22. Oktober 2018
Show all

Das perfekte Texter Briefing: 7 einfache Schritte

Das perfekte Texter Briefing_ 7 einfache Schritte

 

Als Texterin musste ich im Laufe der letzten Jahre diverse Aussagen wie diese hören:

„Wozu brauchst du denn ein Texter Briefing?“

„Streng doch mal deinen eigenen Kopf an.“ (Diese Frechheit hab ich mir natürlich nicht gefallen lassen.)

„Wenn ich dir alles vorsagen muss, kann ich den Text ja auch gleich selbst schreiben.“

Im Prinzip trifft die letzte Aussage den Nagel auf den Kopf. Wenn du der Meinung bist, kein Briefing erstellen zu müssen, dann lade ich dich herzlich dazu ein, deinen Text selbst zu schreiben (Wie du deinen Text korrigieren kannst, erfährst du in meinem Blogartikel 😉). Bei mir jedenfalls bist du damit an der falschen Adresse, und das hat drei entscheidende Gründe.

  1. Der Texter/die Texterin kann nicht hellsehen!
  2. Du wirst ohne ein professionelles Briefing niemals den Text erhalten, den du dir wünschst!
  3. Der fertige Text wird mit großer Sicherheit an den Interessen deiner Zielgruppe vorbeigehen, und zwar kilometerweit!

 

Warum ist ein korrektes Texter Briefing ein Muss?

 

3 Gründe, weshalb ein Texter Briefing wichtig ist

 

Der Sinn eines Texter Briefings besteht keinesfalls darin, dass du dem Texter oder der Texterin deiner Wahl Arbeit abnehmen sollst. Vielmehr geht es darum, dass wir Texter*innen eine Vorgabe benötigen, welche Art Text gewünscht ist, was dieser erzielen und wen er erreichen soll.

Oder anders ausgedrückt: Wenn du eine Produktbeschreibung für Kinderschuhe benötigst, dein Briefing aber so ungenau ist, dass du letztendlich einen Blogartikel über Damenschuhe erhältst, ist das Ziel definitiv verfehlt und ein Streit vorprogrammiert.

Du siehst also: Je genauer du das Texter Briefing formulierst, desto besser stehen deine Chancen, dass du exakt den Artikel bekommst, den du dir vorstellst und der einen positiven, bleibenden Eindruck bei deiner Zielgruppe hinterlässt.

Übrigens:

Wenn du erst noch nach einem Texter suchst, der dein Projekt nach DEINEN Vorstellungen umsetzt, solltest du erst recht großen Wert auf eine ausführliche Beschreibung legen. Denn nur hierdurch kannst du sicherstellen, dass du einen Texter findest, der sich in deiner Nische auskennt und der dir deshalb Content mit Mehrwert liefert.

Wie du für deinen Blog (beispielsweise für deinen Haustier- oder Familienblog) die passende Nische und gute Themen findest, erkläre ich dir in meinem Blogartikel.

 

Das Texter Briefing ist für dich als Auftraggeber wichtig!

 

Du siehst also, dass das Texter Briefing in erster Linie nicht dazu dient, den Texter oder die Texterin zu bespaßen. Vielmehr geht es darum, dass wir Texter dir deinen Wunsch rundum erfüllen und hierdurch genau die Menschen ansprechen, die du erreichen willst.

Das steigert nicht nur deine Reichweite, sondern auch deinen Expertenstatus und/oder deinen Umsatz.

Verstehe mich also nicht falsch: Als Texterin bin ich durchaus in der Lage, aus einer Angabe wie „Ich benötige 300 Wörter zum Thema >Kinderschuhe< bis gestern“ einen Text zu erstellen. Allerdings erreichst du langfristig für dich und dein Business sehr viel mehr, wenn die Auftragsbeschreibung etwas exakter ausfällt.

  • Du sprichst deine Interessenten gezielt an
  • Du steigerst deine Reichweite
  • Du wirst als Experte wahrgenommen
  • Du verkaufst deine Produkte sehr viel besser

Deshalb möchte ich dir nun die 7 wichtigsten Punkte nennen, die jedes Texter Briefing beinhalten sollte.

 

Lade dir jetzt meine Texter-Briefing-Checkliste herunter

 

Texter-Briefing-Checkliste

 

Hier geht's zur Gratis-Checkliste

 

Mein 7-Punkte-Plan für ein korrektes Texter Briefing

 

Punkt 1: Wo stehst du?

 

  • Welche wichtigen Informationen gibt es zu deinem Unternehmen?
  • Welche Dienstleistungen oder Produkte bietest du an?
  • Wie steht es um die Mitbewerber? Welche sind es?
  • Wie schätzt du die aktuelle Marktsituation ein?

Warum gute Texter*innen das wissen möchten? Nur, wenn wir die Ist-Situation kennen, können wir bei der Contenterstellung gezielt daran arbeiten, deine Konkurrenz zu überholen.

 

Punkt 2: Welche Personen gehören zu deiner Zielgruppe?

 

  • Für wen soll der Text geschrieben werden? Für deine Blogleser? Für Kunden? Für Interessenten? Für Geschäftspartner?
  • Wo soll der Text veröffentlich werden? Im Internet? In einer Broschüre?

Dass du deine Zielgruppe möglichst genau benennen kannst, ist für den Erfolg deines Unternehmens und somit auch für den Erfolg deiner Texte maßgebend. Grenze deine Zielgruppe daher bestmöglich ein. Wie du hierbei vorgehst, liest du in meinem Blogartikel zur „Zielgruppenanalyse“.

Ebenso spielt es eine entscheidende Rolle, ob der Text fürs Internet oder für den Printbereich erstellt wird, denn in den Bereichen „Aufbau“ und „Gestaltung“ müssen verschiedene Faktoren berücksichtigt werden.

 

Texter Briefing Tipp

 

Punkt 3: Wie soll der Text aufgebaut sein?

 

  • Soll er eine bestimmte Länge haben?
  • Wünschst du eine direkte Ansprache mit „Sie“ oder „du“?
  • Soll das Corporate Wording deines Unternehmens beachtet werden?

Bedenke, dass auch diese Dinge entscheidend sind, damit wir Texter*innen dir Content erstellen können, der dein Unternehmen glaubwürdig darstellt.

Wenn du deine Zielgruppe bisher beispielsweise immer gesiezt hast und aus Unwissenheit erstelle ich dir nun einen Ratgeber für die Freizeitgestaltung in der Du-Form, könnte dies deine Leser völlig zu Recht irritieren.

 

Punkt 4: Worum geht es?

 

  • Um welche Art Text soll es sich handeln? Um eine Produktbeschreibung oder um einen SEO-Text? Um einen Ratgeber oder um einen Webtext? Oder möglicherweise um einen Newsletter?
  • Gibt es wichtige Informationen, die in den Content eingearbeitet werden sollen?

Auch hierbei gilt: Ein Newsletter ist etwas vollkommen anderes als ein SEO-Text und ein Ratgeber unterscheidet sich deutlich von einem Social Media Post. Möglichst genaue Angaben sind also auch in diesem Punkt ausschlaggebend für DEINEN Erfolg.

 

Du suchst nach supercoolen Texten für dein Business?

Dann nimm Kontakt zu mir auf.

 

Punkt 5: Gibt es Kooperationen, die einbezogen werden müssen?

 

  • Müssen Texter oder Texterin sich mit weiteren Dienstleistern wie beispielsweise einem Grafiker oder einem SEO-Spezialisten absprechen?

Dies bedeutet für uns Texter*innen einen Mehraufwand, den wir natürlich im Vorfeld kalkulieren müssen. Wir können es in die Preisgestaltung einbeziehen, sodass du nicht im Nachgang von einer unerwartet hohen Rechnung überrascht wirst.

Und nein! Das ist keine Inklusiv-Leistung, die wir Texter*innen doch bitte kostenlos erledigen können. 😉

 

Punkt 6: Welches Ziel soll dein Text verfolgen?

 

Nur, wenn dein Ziel bekannt ist, können wir bei der Texterstellung daraufhin arbeiten, um das Optimum für dich herauszuholen.

 

Welches Ziel soll dein Text verfolgen_

 

Punkt 7: Gibt es eine Deadline?

 

  • Wann soll das Projekt starten?
  • Wie ist der zeitliche Rahmen für die Texterstellung?

Eine derartige Information dient als wichtige Orientierungshilfe. Schließlich möchtest du doch, dass dein Text zum gewünschten Zeitpunkt fertiggestellt ist. Außerdem hilft es deinem Texter bzw. deiner Texterin, dein Projekt zuverlässig zu planen.

Und genau das ist es doch, was bei der Texterstellung zählt: Zuverlässigkeit und Professionalität, sodass dein Content zum Erfolg für dich wird.

 

Fazit zum Texter Briefing

 

Wir Texter*innen möchten dir keinesfalls unnötige Arbeit aufbrummen oder unsere Tätigkeiten auf dich abwälzen.

Es geht uns darum, dir den bestmöglichen Text zu liefern. Ohne Vorarbeit und deine Mithilfe ist dies aber leider nicht möglich.

Übrigens

Wenn du mich mit dem Erstellen von Texten beauftragen möchtest, stelle ich dir ein entsprechendes Briefing zur Verfügung. An diesem kannst du dich orientieren, sodass der Arbeitsaufwand für dich möglichst gering ausfällt.

 

Hier geht's zur Gratis-Checkliste

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.